Rund 70 Mitglieder kamen zur Mitgliederversammlung des Kreisbauernverbandes am vergangenen Mittwoch.

Nach dem Geschäftsbericht referierte Rechtsanwalt Guido Eßmann aus Helmstedt zum Thema „Wichtige Inhalte eines Landpachtvertrages“. Er betonte gleich zu Anfang seines Vortrages die Wichtigkeit der richtigen Schriftform eines Vertrages. „Viele Verträge sind von Grund auf anfechtbar weil zum Beispiel nicht alle Vertragsparteien unterschrieben haben.“, so Eßmann. Wichtig ist auch, dass die Pachtsache ordentlich beschrieben ist. Alte Feldbezeichnungen in alten Verträgen sind oft nicht mehr nachzuvollziehen. Der Pachtzins ist dem Ertragswert der Fläche anzugleichen. In letzter Zeit seien auch wieder vermehrt Naturalpachtklauseln vereinbart worden, Eßmann sieht das als Folge der Euro Schwäche. „Ob sich das weiter durchsetzt bleibt abzuwarten“, so Eßmann. Ein Thema welches auch oft zu Konflikten führt ist die Pachtdauer. In einem Vertrag sollten der Anfang und das Ende des Pachtvertrages genau beschrieben sein. Besonders wichtig ist, für alle Veränderungen die Zustimmung des Verpächters einzuholen. Pflugtausch, Nutzungsänderung, oder das Gründen einer Vater-Sohn GbR müssen dem Verpächter mitgeteilt werden, geschieht das nicht ist der Pachtvertrag im Ernstfall anfechtbar. Grundsätzlich gelte, je mehr schriftlich vereinbart ist, desto sicherer ist der Pachtvertrag. Viele verschiedene Fragen, die im Anschluss an den Vortrag gestellt wurden, bestätigten die Brisanz dieses Themengebietes. „Checken Sie alle Ihre Pachtverträge, schließen sie Lücken, die ihnen zum Verhängnis werden könnten, denn der Bodenmarkt ist hart umkämpft.“, schloss Eßmann seinen Vortrag.

Im Geschäftsführenden Vorstand wurde Frank Theune wiedergewählt.
Im erweiterten Vorstand standen Heinrich Achler, Christian Stange, Carsten Hildebrand, Herbert Wicke, Karl-Heinrich Göpel, Ulrich Hartmann und Thomas Pfordt zur Wahl und wurden ebenfalls wiedergewählt.